Ein Amerikaner in Italien
 

  Opernintermezzo in zwei Teilen
Sonntag, 28.07.19
16:00 Uhr

Gutshof Schloss Britz
Alt-Britz 81
Kulturstall

Leitung:
Daniel Busch
Stefan Roberto Kelber
Mit der komödiantischen Italienerin in London hat das Britzer Sommeropernteam 2018 sein Publikum glücklich gemacht. Bei der Suche nach einem würdigen Nachfolger stieß es auf eine andere selten gespielte Oper ebenfalls aus der Mozartzeit: L'americano von Niccoló Piccinni.

Wie es sich für ein Singspiel gehört, spielt natürlich wieder die Liebe eine große Rolle - Liebe als Tändelei, Neugierde, Lust und im Gegenpart Abgestumpftheit, Pflicht, Ehealltag, durch die die Natur nur noch hindurchscheint und sofort von der Konvention in das Korsett der Routine gezwängt wird.
Vorurteile anderen Kulturen gegenüber werden in dieser barocken Pastorale satirisch aufs Korn genommen. Freche Dialoge und skurrile Situationskomik bieten willkommenes Futter für das spielfreudige Ensemble in der Inszenierung von Oliver Trautwein. Ihn interessiert vor allem das Aufeinanderprallen zweier Kulturen und die dadurch ausgelöste Kette von Reaktionen. Da gibt es Heiterkeit durch kuriose Missverständnisse, aber auch Tragik durch Arroganz und Verständnis-losigkeit.

Will die reiche italienische Gräfin nur ihren Verlobten eifersüchtig machen oder empfindet sie wirklich Zuneigung zu dem entwurzelten Amerikaner? Das herauszufinden verspricht großen Spaß, denn Piccinnis Intermezzo bringt alles mit, was für einen unterhaltsamen Opernabend gebraucht wird:

Tolle Arien für die Sänger und klangschöne Instrumentation für das Orchester unter der bewährten Leitung von Stefan R. Kelber.

Mit freundlicher Unterstützung der Vereine Werkstatt Musik Berlin e.V. und Freundeskreis der Musikschule e.V.

  Karten an der Abendkasse oder Reservierung über den Bestellbutton
Eintritt: 18.00 €
12.00 € ermässigt
  PDF-Plakat DIN A4 in neuem Fenster ffnen oder mit Rechtsklick herunterladen >>