Denis Combe-Chastel
 Lehrer
 
Denis Combe-Chastel nahm Gesangsunterricht bei Meistern wie Alfredo Kraus, Camille Maurane, Michel Dens, Alain Vanzo, Christiane Patard, Gerard Souzay, Walter Berry, Christa Ludwig, Renata Scotto, Denise Duval und Dietrich Fischer-Dieskau. Er schloss sein Gesangsstudium (Diplom) am Conservatoire de Paris im Juni 2000 ab. Sein erstes Festengagement als Solist führte ihn an das Opernhaus Lyon. Anschließend wurde er an mehrere Opernhäuser und Theater in Deutschland und Frankreich verpflichtet. Seine große Leidenschaft gilt auch dem Konzert (Lied und Oratorium). Er interpretierte "Pelleas" von C. Debussy an der Kirov-Mariinsky Oper in Sankt Petersburg (Dez. 2011), "Eugen Onegin" von P. Tschaikowski an der Staatsoper Berlin (Feb. 2012). Sein nächstes Bühnenprojekt ist die Titelpartie in der Oper Herzog Blaubarts Burg von Béla Bartók in London. Parallel unterrichtet er unter Berücksichtigung der Atemdynamik. Sein Spezialgebiet ist das französische Lied. Interpretationskurse dazu bietet er regelmäßig an Musikhochschulen in Deutschland an (z. B.: Musikhochschule Karlsruhe, UdK Berlin, Lotte-Lehmann-Akademie. Er ist auch Gesangspädagoge und Kinderchorleiter in Strausberg und in Berlin. Buchankündigung: "Die Combe-Chastelsmethode, Gesang unter Berücksichtigung der Atemdynamik" Ein Lehrbuch für Gesangslehrer und -studenten.
Homepage:www.myspace.com/deniscombechastel/
Fach: Gesang Klassik
Fachbereich: Gesang, Singklassen, Chöre und Musiktheater    Studienvorbereitende Ausbildung (SVA)    
       Vormerkung zum Unterricht bei Denis Combe-Chastel >>